Dichtstoffe und ihre Eigenschaften - GLAS VOIT GMBH

Wissenwertes über Dichtstoffe

Dichtstoffe und ihre Eigenschaften

Dichtstoffe sind Werkstoffe zur Abdichtung von Fugen und Spalten oder Ähnlichem, die in der Praxis Bewegungen ausgesetzt sein können. Von einem Dichtstoff im Gegensatz zu festen Dichtungen wird verlangt, dass er an den Fugenflanken haftet, um seine Funktion zu erfüllen. Aus diesem Grund können alle Dichtstoffe gemäß der Definition nach DIN EN 923 den Klebstoffen zugeordnet werden.

Dichtstoffe für den Gebäudebau werden gemäß der Norm EN ISO 11600 klassifiziert. Es gibt verschiedene Kategorien von Dichtstoffen, je nach Bewegungsfähigkeit. Die bekanntesten Dichtstoffe sind Silikon, Hybrid und Acryl. Sie sorgen für eine effektive Trennung zwischen Innen- und Außenklima.

Aufgrund der Vielfalt der Baustoffe ist die Kenntnis der Baustoffverträglichkeit der verschiedenen Abdichtungssysteme besonders wichtig.

Dichtstoffe werden auch als Fugenmasse, Dichtmasse, Fugendichtstoff, Weichdichtung, Silikondichtung, Silikonfuge oder Flüssigdichtung bezeichnet.

Die Einsatzmöglichkeiten für Dichtstoffe ändern und erweitern sich mit dem Fortschritt der Technik.

Durch neue Konstruktionen, geänderte Bauweisen und andere Baustoffe ergeben sich ständig neue Anwendungsmöglichkeiten für diese Produkte.

Einsatzbereiche für Dichtstoffe sind unter anderem: im Fassadenbereich, im Industriebereich, im Sanitärbereich und Nassbereich, im Bodenbereich, im Dachbereich oder auch im Fensterbereich.

Hinweis: nach Fertigstellung unserer Arbeiten empfehlen wir Ihnen, die Glasflächen erst nach dem Aushärten der Dichtungsfuge zu reinigen.

Wie lange dauert es, bis Silikonfugen ausgehärtet sind?

Bei Silikonfugen beträgt die Aushärtungszeit 2-3 mm pro 24 Stunden.

Maßgebend dabei sind die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur. Je höher, desto schneller ist eine Aushärtung gegeben. Auch die Fugendimension und der angrenzende Baustoff spielen eine Rolle. Das Silikon härtet von außen nach innen aus.

Während dieser Zeit und auch noch kurze Zeit danach entweicht dem Silikon ein Geruch. Diese Ausdünstung ist unvermeidbar. In dieser Zeit sollte für eine gute Belüftung gesorgt werden.

Was ist bei Kittfugen zu beachten?

Bei Kittfugen ist nach ca. 8 Tagen eine leichte Hautbildung vorhanden.

Nach ca. 14 Tagen muss die Kittfuge überstrichen werden. Wird die Kittfuge nicht mit einem Lacksystem überstrichen und geschützt, kann sich die Kittfuge wieder lösen und herausfallen. Ihr Malerfachbetrieb berät Sie sicher gerne.

Wartung der Dichtungsfugen

Alle Dichtstofffugen, egal welcher Art, sind grundsätzlich sogenannte Wartungsfugen. Wir empfehlen, diese Wartungsfugen spätestens alle zwei Jahre zu kontrollieren und gegebenenfalls auszutauschen.

Der IVD – Industrieverband Dichtstoffe e.V. empfiehlt eine regelmäßige Inspektion und Wartung von Dichtungsfugen im Zeitraum von 1-2 Jahren oder je nach Abhängigkeit vom Alter der Fugenabdichtung und dem Alter der Konstruktion. Je nach Lage und Einbausituation kann auch ein geringerer Zeitabstand notwendig sein.

Warum müssen Fugen gewartet werden?

Die regelmäßige Wartung von Fugen ist entscheidend, um die Langlebigkeit und Funktionalität Ihrer Glasinstallationen zu gewährleisten. Hier sind die wichtigsten Gründe, warum Fugen gepflegt werden sollten:

  1. Dichtigkeit sicherstellen: Fugen sorgen dafür, dass Glasflächen dicht sind und weder Wasser noch Luft durchdringen können. Durch regelmäßige Wartung können potenzielle Lecks frühzeitig erkannt und behoben werden, bevor größere Schäden entstehen.
  2. Vermeidung von Schimmel und Feuchtigkeit: Beschädigte oder undichte Fugen können Feuchtigkeit ins Innere lassen, was zu Schimmelbildung und Feuchtigkeitsschäden führen kann. Regelmäßige Inspektion und Wartung verhindern diese Probleme und sorgen für ein gesundes Raumklima.
  3. Erhaltung der Stabilität: Intakte Fugen tragen zur Stabilität der gesamten Glasstruktur bei. Risse oder Lücken in den Fugen können die Festigkeit beeinträchtigen und im schlimmsten Fall zu Brüchen oder anderen sicherheitsrelevanten Problemen führen.
  4. Ästhetik bewahren: Gepflegte Fugen tragen zur ästhetischen Qualität Ihrer Glasinstallationen bei. Abgenutzte oder verschmutzte Fugen können den Gesamteindruck beeinträchtigen, während gepflegte Fugen ein sauberes und gepflegtes Aussehen unterstützen.
  5. Vorbeugung gegen Materialermüdung: Regelmäßige Wartung verlängert die Lebensdauer der Fugenmaterialien, da frühzeitig Verschleißerscheinungen erkannt und behoben werden können. Dies beugt teuren Reparaturen und Austauschmaßnahmen vor.
Walk In Dusche_glasvoit

Indem Sie Ihre Fugen regelmäßig warten lassen, stellen Sie sicher, dass Ihre Glasinstallationen ihre Funktionalität und Schönheit langfristig behalten. Vertrauen Sie auf unsere Expertise, um Ihre Fugen professionell zu inspizieren und zu pflegen.

Die Wartung der Dichtungsfugen, gleich welcher Art (z.B. Silikonfugen), fällt nicht unter die Gewährleistung.

Wichtiger Hinweis:

Alle obengenannten Gründe und Hinweise schließen grundsätzlich eine Reklamation aus.

Keine Haftung, Gewähr und/oder Garantie!

Dies gilt auch für Mangelfolgeschäden!

Informative Links und Informationen:

Industrieverband Dichtstoffe e.V. – Merkblatt Klassifizierung von Dichtstoffen

Einsatz unseres Vakuumhebegerätes

Glas-Reparatur-Service

Unsere Glasreparaturen – ein Überblick!

Mehr erfahren
GLAS VOIT GmbH

Isoliergläser

Mit dem richtigen Wärmeschutzglas können Sie nicht nur Heizkosten sparen.

Mehr erfahren
Wintergarten Überdachung glasvoit

Wintergärten

Planen Sie mit uns Ihren neuen Wintergarten oder Ihre Sanierung.

Mehr erfahren

Jetzt Kontakt aufnehmen und Angebot anfordern!